30 Grad — jetzt doch noch ein Schokoeis? Vielleicht stehst du auch gerade vor solchen schwierigen Gesundheitsentscheidungen wie ich. Und da wird auch schnell klar: Wissen allein (um die Kalorien) reicht für eine gute Entscheidung nicht aus. Ich muss auch andere Aspekte abwägen (Ist noch Melone da? …


Iris und ich beschäftigen uns in diesem Jahr viel mit der Frage, wie es für Menschen ohne medizinische Vorkenntnisse leichter werden kann, gute Gesundheitsentscheidungen zu treffen. Im April-Newsletter hat Iris ja etwas ausführlicher beschrieben, welche Rolle dabei das Umfeld spielt, in dem diese Entscheidungen gefällt werden. …


Gute Gesundheitsentscheidungen passieren nicht im luftleeren Raum, sondern in einer bestimmten Situation. Und der Kontext kann die Entscheidungen leicht oder schwer machen. Beispiel: Ich kann noch so viel über die Therapieoptionen für meine Erkrankung gelesen haben — wenn ich im Behandlungszimmer nicht zu Wort komme oder nur fünf Minuten Zeit…


Viele von uns machen sich Sorgen, dass die Pandemie eine Entwicklung verstärkt, die schon lange vor dem Virus begonnen hat: Es wird immer schwerer, sich auf Kompromisse zu einigen. Immer mehr Menschen ordnen sich Teams zu, die sich teilweise recht aggressiv gegenüberstehen. …


Der erste Schritt von guten Gesundheitsentscheidungen ist oft: Verstehen, um was es überhaupt genau geht. Wenn du oder jemand von deinen Liebsten aus dem Krankenhaus aber schonmal einen Arztbrief mitbekommen hat, weißt du, dass das Verstehen ganz schon schwierig sein kann — Medizinerlatein ist die Regel und nicht die Ausnahme.


wir haben was zu feiern: Die Riffreporter-Website erstrahlt in neuem Glanz — und unser Magazin Plan G gleich mit. Wir sehen aber nicht nur schöner aus, es gibt auch neue Funktionen. Dabei hat die Riffreporter-Genossenschaft eure Wünsche berücksichtigt: eure Zuschriften und Kommentare haben den Weg geleitet. …


Als Silke und ich Anfang 2019 unser Online-Magazin bei Riffreporter starteten, haben wir uns kurz gefragt, ob sich das eigentlich lohnt. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als ob doch bald in Sachen Gesundheitskompetenz große Fortschritte zu erwarten wären: Es gab einen deutschlandweiten Nationalen Aktionsplan Gesundheitskompetenz, das Nationale Gesundheitsportal…


Bei uns ging es im November viel um die Frage, wie sich gute Gesundheitsentscheidungen leichter treffen lassen. Vor allem dann, wenn die Bedingungen dafür nicht ideal sind. Das sind sie fast nie. Aber wenn die dafür notwendigen Informationen fehlen oder nur schwer zu finden sind, geraten wir schnell in Stress…


Nur Freundschaft oder schon Liebe?

Allerdings ist das mit der Gesundheitskompetenz manchmal schwierig und gute Gesundheitsentscheidungen sind im Detail meist ziemlich komplex. Oft geht es dabei um die Frage, wie groß etwa der Nutzen oder der Schaden einer Behandlung ist, und damit häufiger mal um Zahlen.

Halt, nicht abschalten! Denn…


Wenn es um gute Gesundheitsentscheidungen geht, wollen wir dir in unseren Beiträgen Orientierung bieten: Wo gibt es verlässliche Infos? Wie entsteht überhaupt Wissen in der Medizin? Und wie kriegst du das für deine konkreten Fragen zusammen? …

Plan G — Gesundheit verstehen

Das Online-Magazin für bessere Gesundheitsentscheidungen https://www.riffreporter.de/plan-g/

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store